Kategorie: Cloud

Outlook für iOS baut keine Verbindung zu Exchange auf 0

Outlook für iOS baut keine Verbindung zu Exchange auf

In Outlook für iOS können verschiedene Konten und Dienste hinzugefügt werden. Neben Office 365 und Exchange stehen beispielsweise Google, iCloud oder IMAP (GMX, Web.de, usw.) zur Auswahl. Ist man in Besitz eines Office 365 Abonnements, nutzt aber Exchange On-Premise, kann dies bei Verwendung der identischen Domain zu Problemen führen und...

Office 365: Lizenzoptionen per PowerShell deaktivieren 2

Office 365: Lizenzoptionen per PowerShell deaktivieren

Microsoft bietet für Office 365 unterschiedliche Lizenzierungspläne an, welche Office-Anwendungen und / oder Dienste, wie beispielsweise Exchange Online, Skype for Business oder Yammer, enthalten. In manchen Situationen soll der Anwender zwar einen bestimmten Plan lizenziert bekommen, jedoch soll nicht jeder Anwender alle enthaltenen Dienste nutzen (können). In einem solchen Fall...

Zugriff auf OneDrive for Business aus Office 2016 heraus nicht möglich 0

Zugriff auf OneDrive for Business aus Office 2016 heraus nicht möglich

Wer OneNote-Notizbücher auch auf Apple-Geräte nutzen möchte, kommt nicht um OneDrive bzw. OneDrive for Business und OneNote Online herum. Windows-Usern denen die Optik missfällt oder denen eine Funktion in OneNote Online fehlt, können das Notizbuch zum Bearbeiten auch in der lokal installierten Version von OneNote öffnen. Notizbücher in der Cloud...

Office 365: Benutzer mit der PowerShell anlegen 5

Office 365 Benutzerverwaltung mit der PowerShell

Wenn in Unternehmen Office 365 zum Einsatz kommt, ist die PowerShell meist ein unerlässliches Werkzeug. In kleinen Umgebungen lässt sich (fast) alles bequem per Weboberfläche administrieren, in größeren Umgebungen kommt man allerdings nicht mehr um die PowerShell herum. Egal ob mehrere Benutzer gleichzeitig angelegt werden müssen oder ein Dienst deaktiviert...

Office 365: Benutzer mit der PowerShell aus dem Papierkorb wiederherstellen oder entfernen 2

Office 365: Benutzer mit der PowerShell aus dem Papierkorb wiederherstellen oder entfernen

Wird ein Benutzer in Office 365 gelöscht, wird der Benutzer zunächst in den Papierkorb verschoben und nicht endgültig gelöscht. Aus dem Papierkorb können die Benutzer 30 Tage lang wiederhergestellt werden. Zudem können Benutzer mit der PowerShell aus dem Papierkorb endgültig gelöscht werden. Dieser Beitrag ist Teil der Beitragsserie Office 365...

Office 365: Benutzer mit der PowerShell löschen 2

Office 365: Benutzer mit der PowerShell löschen

Mit der PowerShell können Benutzer in Office 365 nicht nur angelegt werden. Sollte man sich beim Anlegen eines Benutzers beispielsweise vertippt haben oder verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, kann man den Benutzer mit der PowerShell löschen, ohne sich über die Weboberfläche mit Office 365 verbinden zu müssen. Dieser Beitrag ist...

Office 365: Benutzer mit der PowerShell anlegen 3

Office 365: Benutzer mit der PowerShell anlegen

Mehrere Benutzer in der Weboberfläche von Office 365 anzulegen ist relativ mühsam, da ein Benutzer nach dem anderen angelegt werden muss. Aufgrund der Zeitersparnis und der Effizienz ist die PowerShell hier gegenüber der Weboberfläche von Office 365, vor allem beim Anlegen mehrerer Benutzer gleichzeitig, besser geeignet. Mit dem Cmdlet New-MsolUser...

Office 365: Verbindung per PowerShell herstellen 5

Office 365: Verbindung per PowerShell herstellen

In kleineren Umgebungen lässt sich Office 365 meist noch bequem per Weboberfläche administrieren. In größerern Umgebungen ist die PowerShell jedoch ein unerlässliches Werkzeug um beispielsweise mehrere Benutzer gleichzeitig anzulegen, Lizenzen zuzuweisen oder Dienste zu (de)aktivieren. Im Beitrag findest du die Voraussetzungen und Cmdlets um eine Verbindung per PowerShell herstellen zu...