Office 365: Benutzer mit der PowerShell löschen

Mit der PowerShell können Benutzer in Office 365 nicht nur angelegt werden. Sollte man sich beim Anlegen eines Benutzers beispielsweise vertippt haben oder verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, kann man den Benutzer mit der PowerShell löschen, ohne sich über die Weboberfläche mit Office 365 verbinden zu müssen.

Dieser Beitrag ist Teil der Beitragsserie Office 365 Benutzerverwaltung mit der PowerShell

Office 365-Benutzer mit der PowerShell löschen

Falls du per PowerShell noch nicht mit Online Service verbunden bist, musst du dich über das Cmdlet Connect-MsolService mit Office 365 verbinden.

Um einen Benutzer zu löschen, musst du folgendes Cmdlet ausführen

Remove-MsolUser -UserPrincipalName „Account“

Um einen Benutzer zu löschen, musst du folgendes Cmdlet ausführen Remove-MsolUser -UserPrincipalName "Account"

Durch das Ausführen dieses Cmdlets wird der Benutzer nicht endgültig gelöscht, sondern nur in den Papierkorb verschoben. Von dort kann er innerhalb der nächsten 30 Tage bei Bedarf wiederhergestellt werden.

Den Inhalt des Papierkorbes kannst du dir mit folgendem Cmdlet anzeigen lassen

Get-MsolUser -ReturnDeletedUsers

Den Inhalt des Papierkorbes kannst du dir mit folgendem Cmdlet anzeigen lassen Get-MsolUser -ReturnDeletedUsers

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 28. August 2017

    […] in Office 365 ein Benutzer gelöscht, wird der Benutzer zunächst in den Papierkorb verschoben und nicht direkt gelöscht. Aus dem […]

  2. 18. Dezember 2017

    […] beispielsweise vertippt haben oder verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, kann man den Benutzer mit der PowerShell löschen, ohne sich über die Weboberfläche mit Office 365 verbinden zu müssen. Um einen Benutzer mit der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.